NEU: Führung auf der Burg Landshut

Römer, Ritter, Ränkespiele! - Geschichte wird lebendig – Neue Führung auf der Burg Landshut

Nach langjähriger Renovierung ist es endlich soweit: Die Burgruine Landshut, hoch über Bernkastel gelegen, hat wieder geöffnet. Was neu ist? Die Burg ist rundum erschlossen und begehbar gemacht worden. Informationstafeln weisen den Weg und informieren über diverse Aspekte der Burg-Geschichte wie das römische Kastell.

Kurzweilige Führung - Start im August
Wenn Sie so „richtig“ in die reiche Historie der Burg Landshut eintauchen möchten, ist die NEUE Burg-Führung genau das Richtige! Sorgsam ausgebildete Stadtführerinnen und Stadtführer informieren kompetent und kurzweilig und sind zudem – entsprechend dem historischen Ambiente – in historische Kostüme gekleidet.

Erste Führung Ende August
Premiere hat die Führung am Sonntag, den 27. August. Treffpunkt ist um 11:30 Uhr am Aufzug an der Burg. Dauern wird sie zwischen 45 Minuten und einer Stunde. Der Preis beträgt 6 Euro für Erwachsene, Kinder bis 14 Jahren bezahlen nichts. Die Führungen werden ab dem 27. August dann immer sonntags angeboten.
Die Gruppen sollten – auch wegen der Verständlichkeit - nicht zu groß sein. Deswegen bitten wir um eine Anmeldung im MGZ Bernkastel-Kues. So kann, im Fall eines Falles, schnell ein zweiter Stadtführer engagiert werden.

Führungen, wann Sie möchten ...

Gruppen können diese Führungen auch individuell buchen. Der Preis für eine Stunde beträgt, in deutscher Sprache, 70 Euro, in englischer Sprache 85 Euro. Der Treffpunkt ist auch hier am Aufzug an der Burg.

----------------------------------------------------------------------------------

Offenen Führungen an der Burg Landshut

Wann

Wo

Wie lange

Wie viel

Sonntags (bis 27.10.2017)

Aufzug an der Burg

45 Minuten 45 Minuten

6 Euro (für Erwachsene)

 

Gruppenführungen (max. Größe: 25 Teilnehmer)

Dauer

Preis

Treffpunkt

45 Minuten

70 Euro (Deutsch)
85 Euro (Englisch)

Wahlweise Aufzug an der Burg oder Parkplatz der Jugendherberge

Sie haben Fragen? Wir helfen! Fon 06531/500190, info@bernkastel.de

Folgende Unterkünfte in Bernkastel-Kues könnten Sie interessieren

Ausblick auf Kues

Ferienwohnung Resi Mergen

Moderne Ferienwohnung in zentraler Lage mit Moselblick. Die touristischen Attraktionen erreichen..

Hausansicht

Melcher's

mittendrin…. im Herzen der Altstadt von Bernkastel-Kues befinden sich unsere drei 2013 komplett..

Wissenswertes von A - Z

Gemütliche Sitzgelegenheiten im Weingut

Weingut Brunnenhof

Das Weingut Brunnenhof in Bernkastel-Kues ist für Moselurlauber, die sich für Wein und Weingüter..

Spaß für ganze Familie im Moselurlaub_Foto MGZ

Minigolfanlage am Kurgastzentrum

Das Kurgastzentrum bietet ein reichhaltiges Angebot für Ihre Freizeitgestaltung während Ihres..

Diese Veranstaltungen könnten Sie interessieren

Space Off Projekt David Kiss

Straße der Ölsardinen: Kunstausstellung von Daniel Kiss und Fabian Kuntzsch

DANIEL KISS & FABIAN KUNTZSCHDas Off-Space-Projekt wurde 2014 von dem Verein für Kunst, Kultur und Inklusion zur Verortung von zeitgenössischer Kunst in Bernkastel-Kues und Umgebung, Bereich Mittelmosel, initiiert. Der Grund: Aktuellen Entwicklungen in der Kunstwelt soll damit eine Plattform geboten werden. Das Projekt präsentiert in diesem Sommer erstmals eine Ausstellung im öffentlichen Raum.Die Künstler Daniel Kiss (*1984) und Fabian Kuntzsch (*1984) – beide leben und arbeiten in Köln – modifizieren die Wege und Weinberge rund um die Burgruine Landshut in eine “Straße der Ölsardinen”. Die fiktive Straße fungiert nicht nur als ein humoristisches Nadelöhr auf dem Weg für die rund 1500 Gäste des Pferdefestes, das einen Tag nach der Eröffnung stattfindet.Der Titel ist dem gleichnamigen Roman von John Ernst Steinbeck nachempfunden – eine urwüchsige Hafenstraße des Fischerdorfes Monterey in Kalifornien, in der Alltäglichkeiten auf verhallte Geschichten und Lebensweisen der eigens geformten Monokultur treffen.Beide Künstler setzen sich in ihren Arbeiten, die sie speziell für diesen außergewöhnlichen Ort konzipierten, mit der künstlichen Idylle der von Menschen gemachten Natur auf zwei sehr unterschiedliche Weisen auseinander. Entlang des Weges, der sich zwischen der Burg und dem historischen Stadtkern bahnt, platzieren sich die aus Metall gefertigten Figuren von Daniel Kiss.Sie sind sowohl zittrige als auch farbenfrohe und anmutige Formungen des Menschen durch den Menschen und weisen so auf widersprüchliche Wirkungskräfte und Verortungen der Skulptur durch ihre Form und Materialität hin.Die vermeintlichen Pilger zum Aussichtspunkt der frisch renovierten Ruine begegnen einem von Fabian Kuntzsch gebauten Bett. Die am Weinberg platzierte “Ruhestätte” bewegt sich zwischen fiktiven Orten der Träume und dem notwendigen Refugium des gemachten Alltags. Diese Bedingungen kulminieren durch Alltagsobjekte, die Kuntzsch vor Ort gefunden hat und an seinen Arbeiten arrangiert. Die Installation knüpft an die Modalitäten und ökonomischen Folgen des menschlichen Lebens in der Natur an.Weiter Informationen unter: http://offspaceprojekt.de/daniel-kiss-fabian-kuntzsch/
Blick auf Bernkastel

Nikolausmarkt in Bernkastel-Kues

Geöffnet hat der beliebte Krammarkt am Gestade und Karlsbader Platz ab 8 Uhr. Abwechslungsreiche..

Burg Landshut - hoch über der Mosel

Ihr Urlaubstelefon +49 6531 500 190
Gäste für Gäste
Ferienland liveAktuelles - BlogGepostetGäste für Gäste
Impressionen
loading

Urlaub an der Mosel im Ferienland Bernkastel-Kues

  • Die besten Unterkünfte
  • Die schönste Landschaft
  • Die interessantesten Touren
  • Ihr unvergesslicher Aufenthalt