Zwei Schanzentour Bernkastel - Trarbach

schwer
28.973 m
1180 m
1180 m
5:32 h
106 m
416 m

Auf der anspruchsvollen Premium-Bike-Tour gehts es durch den Wald zwischen den beiden Moselstädten Bernkastel-Kues und Traben-Trarbach. Unterwegs - und in beidene Städten -  gibt es diverse Einkehrmöglichkeiten


Eigenschaften


Singletrail / Freeride
aussichtsreich
Gipfel-Tour
Rundtour
Einkehrmöglichkeit


Empfohlene Jahreszeit


Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Die Tour ist zwingend im Uhrzeigersinn, also wie hier beschrieben zu fahren.
Von Bernkastel aus führt die Tour im Uphill durch die Weinberge an der Waldschenke „Zur eisernen Weinkarte“ vorbei, hinauf auf das Bernkasteler Plateau und den Aussichtspunkt „Maria Zill“. Von hier hat man eine tolle Aussicht auf das Moseltal mit Bernkastel-Kues. Auf ebener Strecke wird das Plateau überquert, bis man zum Einstieg des Ameisentrails (23 Spitzkehren) gelangt. Auf diesem Singletrail geht es (technisch anspruchsvoll) hinab in das Kautenbachtal in Richtung Moseltherme in Trarbach. Stetig ansteigend, arbeitet man sich an den Hängen des Kautenbachtals wieder hinauf auf die Hochfläche. Nach kurzer ebener Strecke geht es nun hinab auf dem Förster-Schell-Trail in Richtung Bernkastel und Kallenfelstal, das mit Hilfe einer kleinen Brücke überquert wird. Wer die Tour hier verkürzen oder abbrechen möchte, kann nun das Kallenfelstal weiter hinunter nach Bernkastel rollen. Für alle anderen geht es - mit leichten Up.-  und Downhills - nun oberhalb von Bernkastel zum Wanderparkplatz „Bärenhalde“. Unmittelbar vor dem kleinen Parkplatz muss die B50 überquert werden. Von nun an arbeitet man sich wieder stetig ansteigend bis auf den Olymp hoch. Der Berg oberhalb von Bernkastel bietet wieder einen tollen Ausblick über Bernkastel-Kues und die Mosel. Auf einem Singletrail geht es nun wieder runter bis zum Parkplatz der Jugendherberge von Bernkastel-Kues. Jetzt klettert man hinauf bis zur Wilhelmshöhe, um dann von dort aus an die Andeler Schutzhütte zu gelangen. Dort bekommt man wieder feinstes Moselpanorama geboten. Den Ausblick genießen – und dann in den nächsten Trail einsteigen. Noch einmal durch den schönen Wald, bevor es auf spaßigen Trails, an der Sankt-Anna-Kapelle vorbei, hinab in das Moseltal und Bernkastel rollt.

Ausrüstung

Mountainbike und entsprechende Sicherheitsausrüstung notwendig.

Sicherheitshinweise

Die Tour ist zwingend im Uhrzeigersinn, also wie hier beschrieben zu fahren. Bitte Rücksicht nehmen auf andere Verkehrsteilnehmer und Wanderer.  Kurz vor dem Wanderparkplatz Bärenhalde muss die B50 überquert werden

Anfahrt

Vom Autobahnkreuz Wittlich (A1) über die B53 nach Bernkastel-Kues (ca. 20 Minuten).

Startpunkt der Tour

Als Ausgangpunkt der Tour bieten sich mehrere Möglichkeiten an: Bernkastel, Graacher Schäferei, Moseltherme in Trarbach

Zielpunkt der Tour

Der jeweilige Startpunkt

Parken

Bernkastel-Kues: An beiden Moselufern
Graacher Schäferei: Wanderparkplatz „Eiserne Weinkarte“
Wanderparkplatz „Bärenhalde“ an der B50 zwischen Bernkastel und Longkamp
Trarbach: Parkplatz an der Moseltherme

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof Wittlich (Wengerohr), dann mit dem Bus (Linie 300, 301) nach Bernkastel-Kues oder Weiterfahrt mit der Bahn nach Traben-Trarbach.

Tipp des Autors

Die älstesten Bauten der Burgruine Landshut, oberhalb von Bernkastel, gehen auf das 4. Jahrhundert zurück. Hoch über der Mosel gelegen, ist sie eine ideale Stelle zum Rasten und Schauen. Einkehren kann man im "Schützenhaus", ca. 100 Meter unter der Burg.

Weitere Infos / Links

Tourist-Information Ferienland Bernkastel-Kues
Gestade 6, 54470 Bernkastel-Kues; Telefon: 06531/500190
info@bernkastel.de
www.bernkastel.de

Höhenprofil:



Ihr Urlaubstelefon +49 6531 500 190
Gäste für Gäste
Ferienland liveAktuelles - BlogGepostetGäste für Gäste
Impressionen
loading

Urlaub an der Mosel im Ferienland Bernkastel-Kues

  • Die besten Unterkünfte
  • Die schönste Landschaft
  • Die interessantesten Touren
  • Ihr unvergesslicher Aufenthalt