Ferienland-Wanderweg - Bernkasteler Schweiz - Bernkastel-Kues

mittel
11.313 m
362 m
361 m
3:20 h
108 m
419 m

Vor allem der Beginn der Tour macht seinem Namen alle Ehren: es geht hoch und runter durch den Wald. Auf schmalen Pfaden, die aber sehr gut zu wandern sind.


Eigenschaften


Nice views
Geological highlights
Round tour
Botanical highlights


Empfohlene Jahreszeit


Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

An der Touristinformation Mosel-Gäste-Zentrum startet der Wanderweg in die Bernkasteler Schweiz. Rechts rum, über den Karlsbader Platz gelangt man durch die mittelalterliche Innenstadt und die langgezogene Römerstraße in die Vorstadt. Nachdem man die Burgstraße bis ans Ende durchgelaufen ist, quert man man die Ampelkreuzung am Burgbergtunnel (555 m). Weiter geht es auf der anderen Straßenseite auf den Wegen und Pfaden ins Tiefenbachtal. Parallel zur Bundesstraße B50 Richtung Longkamp, jedoch geschützt durch den Wald, läuft man durch das Bachtal. Der Waldpfad führt nach ca. 2 km vorbei am Wasserfall. An dieser Stelle ist der Tiefenbach genötigt einen massiven Bergvorsprung zu durchnagen und im tosenden Wasserfall in die Tiefe zu stürzen. Schäumend schlägt das Wasser gegen den harten Felsen und fließt weiterhin unruhig aufgeregt durch den Wald. Steil über dem Wasserfall erhebt sich auf einem Felszacken das Tinkeler Heiligenhäuschen. Hinkelsteine heißen seit jeher die vereinzelten Steine und Felsblöcke im Wald. Im Volksmund hieß der Fels im Tiefenbachtal „det Hinkel“, der Bequemlichkeit wegen verschwand der Artikel und so wurde Hinkel zu Thinkel und später zu Tinkel. Einige Meter hinter der Kapelle geht es rechts ab. Dem schmalen Serpentinenpfad folgend verlässt man den Bachlauf für kurze Zeit, um ihn am Ende der kurvenreichen Strecke wieder zu erblicken. Über einen schattigen Pfad führt der Wanderweg weiter bergan entlang der Bundesstraße 50, einer wichtigen Verbindung zwischen Bernkastel-Kues und dem Hunsrück. Nach weiteren 2 km Wanderung endet der Waldweg an der sogenannten „Bärenhalde“. Die Straße wird nach links überquert und mündet in einen Waldweg auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Dieser Weg durch den sogenannten Krauwald lässt einen Blick auf das „Goldene Kreuz“, umgeben von weitläufigen Eichenwäldern, frei. Dieses Holzkreuz mit vergoldeten Balkenenden steht auf einem Schieferfelsen. Schenkt man der Geschichte Glauben, dann fertigte ein Schreiner aus Bernkastel dieses große Kreuz. Es war wohl die Erfüllung eines in Notzeit gemachten Versprechens. 
Leicht ansteigend folgt man kurz dem Waldweg,  dann biegt man in  einen schmalen Pfad, der zum Aussichtsfelsen Bresgensruh führt.  Danach erreicht man eine kleine Lichtung und durch einen Buchenbestand erreicht man den Waldrand mit einer weitläufigen Wiesenlandschaft.  Am Waldrand entlang trifft man auf eine Wegekreuzung mit Rastplatz. Man quert das Wiesengelände und folgt dem Weg bis zur Trasse der "B50 neu". Kurz hintereninander hält man sich 2 x rechts und wandert wieder bergab zur "Bärenhalde". Ab hier wandert man entweder den gleichen Weg zur Altstadt am Bach entlang zurück, oder man nimmt auf einem Waldweg einen weiteren Anstieg in Kauf und wandert zum "Steinernen Kreuz", das über einen kleinen Pfad zu erreichen ist. Auch dieser Pfad führt wieder hinunter zum Tiefenbach, Tinkelkapelle und Burgbergtunnel. 

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung (keine Einkehrmöglichkeit unterweges).

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit ist Voraussetzung vor allem am Anfang. Stabiles Schuhwerk ist angesagt!

Anfahrt

Von Wittlich auf der L 52 und auf der K 57. Durchfahrt von Platten, vorbei an Wehlen, Zeltingen und Graach.

Startpunkt der Tour

Mosel-Gäste-Zentrum, Gestade 6, 54470 Bernkastel-Kues

Zielpunkt der Tour

Mosel-Gäste-Zentrum, Gestade 6, 54470 Bernkastel-Kues

Parken

Parkmöglichkeiten befinden sich auf dem großen Moselparkplatz auf der Bernkasteler sowie Kueser Seite, direkt an der Mosel gelegen. In den Wintermonaten ist das Parken hier kostenfrei, von 1. April bis 31. Dezember ist das parken gebührenpflichtig. Gestade 18, 54470 Bernkastel-Kues

Öffentliche Verkehrsmittel

www.bahn.de.  www.vrt-info.de, www.moselbahn.de

Taxi Edringer: 06531 - 8149, Taxi Priwitzer: 06531 - 96970, Taxi Reitz: 06531 - 6455

Tipp des Autors

Eine Einkehrmöglichkeit gibt es unterwegs nicht.  Am besten kauft man sich eine ordentliche Brotzeit für unterwegs - da gibt es einige Plätze mit tollen Aussichten auf die Stadt und die Mosel.

Weitere Infos / Links

Wein- und Ferienregion Bernkastel-Kues GmbH
Gestade 6
54470 Bernkastel-Kues
Tel. 06531/50019-0
www.bernkastel.de

Höhenprofil:



Quelle: Wein- und Ferienregion Bernkastel-Kues GmbH

Autor: Anne Bohn-Kiebel

Folgende Unterkünfte könnten Sie interessieren

Hausansicht

Ferienappartement Lieser

Gönnen Sie sich Ruhe und tanken inmitten der Weinberge neue Energie. In unserem kürzlich..

Aussenansicht

Ferienwohnungen Dillinger

Entspannung und Erholung finden Sie in unseren neuen gemütlichen Ferienwohnungen in zentraler,..

Wissenswertes von A - Z

der AutoBauer in Gornhausen

der AutoBauer - Garage Frank Bauer

Service und Reparatur an allen Fahrzeugmarken:

Taxi Edringer

Taxi Edringer

Service: Funktaxen, Mietwagen, Busse, Personenbeförderung, Krankenfahrten, Flughafentransfer, Bus-..

Diese Veranstaltungen könnten Sie interessieren

Live-Musik in Bernkastel-Kues

Tonstation: Moselpunk 3

Zu dieser Veranstaltung liegen keine weiteren Informationen vor.

Essen und Wein

Bernkasteler WINE-LIVE

Mehr als ein duzend renommierte Weingüter aus dem Wein- & Ferienland Bernkastel-Kues präsentieren..

Ihr Urlaubstelefon +49 6531 500 190
Gäste für Gäste
Ferienland liveAktuelles - BlogGepostetGäste für Gäste
Impressionen
loading

Urlaub an der Mosel im Ferienland Bernkastel-Kues

  • Die besten Unterkünfte
  • Die schönste Landschaft
  • Die interessantesten Touren
  • Ihr unvergesslicher Aufenthalt