Ferienland-Wanderweg - Jufferweg - Brauneberg

leicht
6.992 m
172 m
172 m
1:36 h
122 m

(Moselbrücke/Mülheim an der Mosel)
251 m

(Moselhöhenweg)

Der Rundweg ist hoch über der Mosel - genau gegenüber dem Ort Brauneberg. Unterwegs gibt es zwar keine Einkehrmöglichkeiten, aber eine schöne Wanderhütte mit toller Aussicht!


Eigenschaften


Nice views
Suitable for prams
Round tour
Suitable for families and children


Empfohlene Jahreszeit


Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Der Wandererparkplatz auf dem Brauneberg - auf der dem gleichnamigen Ort gegenüberliegenden Moselseite - liegt mitten im Wald und ist der Ausgangspunkt dieser Wanderung. Über Weinbergswege wandert man parallel zum Waldrand über den Brauneberg Richtung Osann-Monzel. Unterwegs hat man fast durchgehend einen schönen Blick über die Moselschleifen und den Weinort Brauneberg. Kurze Frage: Was  haben Brauneberg und Pisa gemeinsam?  Den schiefen Turm! Den sieht man von dem aktuellen Standpunkt in den Weinbergen aus. Nicht nur die angenehmen Temperaturen machen Brauneberg zu einem Urlaubsort mit mediterranem Flair. Mit beachtlichen 96 cm Schräglage braucht auch der Turm der 1776/77 errichteten Pfarrkirche St. Remigius keinen Vergleich mit seinem berühmten Vetter im italienischen Pisa zu scheuen. Wie in Pisa, war auch in Brauneberg die irrtümliche Analyse des Untergrunds Ursache für das nachfolgende Kippen. Mit seinem auffälligen Zwiebelturm ist er der einzige seiner Art im gesamten Moselraum. Und auch die Nutzung der Pfarrkirche als sog. Simultaneum (Simultankirche) ist einmalig in der Urlaubsregion: Katholiken und Protestanten nutzen die Kirche seit ihrer Erbauung gemeinsam.
Auf dem sonnenverwöhnten Wanderweg durch den Juffer-Weinberg erreicht man nach ca. 3 km einen Fahnenmast - inmitten der Weinbergen. Von hier  genießt man einen Ausblick über den Urlaubsort Osann. An dieser Wegkreuzung geht die Wanderung links ab in einen unterliegenden Weinbergsweg. Dieser führt unter der "Brauneberger Sonnenuhr" vorbei. Sonnenuhren sind ein markantes Erscheinungsbild und eine Auszeichnung für die besten Rebhänge der Mosel. Die Sonnenuhren aus dem späten Mittelalter - Symbol für nur wenige Spitzenweinlagen  -  sind  Garant für die herausragende Qualität der Weine. Die Brauneberger Sonnenuhr ist die einzige Sonnenuhr, die von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt wird. Neben dieser Sonnenuhr befindet sich die ARD-Wetterstation: hier wurden  am 11. August 1998 die Rekordtemperatur von 41,2 °C im Schatten gemessen wurde.
Nach 4 Kilometern folgt man der Rebherz-Beschilderung und geht einen leicht abfallenden Weinbergsweg rechts um die Kurve. In der nächsten Biegung windet sich der Weg nach inks in Richtung Römischer Kelteranlage. Der Wanderweg verläuft nun durch die Weinberge, parallel zur Bundesstraße an der Mosel. Den süßen Berg – Dulcis mons – nannten die Römer den Höhenzug in Brauneberg, an dessen Fuß sich die Kelteranlage befindet: ein schöner Ort für eine Rast. Die bekannteste Weinlage des Ortes – und eine der renommiertesten an der Mosel – verdankt ihr ihren Namen: Brauneberger Juffer. Im Zuge der Flurbereinigungsarbeiten wurden zwei römische Kelteranlagen entdeckt: Die später gefundene Kelter, fast spiegelbildlich zur erstgefundenen, wurde in den 90er Jahren saniert und original wieder aufgebaut. Der Stein am Kelterbaum ist noch der Originalstein. Sie ist eine der ältesten Kelteranlagen nördlich der Alpen. Mit der Freilegung und Sanierung der Anlagen in den Weinorten Piesport und Erden ist wissenschaftlich belegt, dass die ältesten Römerkelteranlagen nördlich der Alpen an der Mittelmosel liege. Die Wiege des Weinanbaus in Deutschland steht also hier: an der Mittelmosel! Nach einer kleinen Stärkung gehts zurück in Richtung Mülheimer Brücke. Hier führt eine ansteigende Straße, mit drei zackigen Kurven, wieder zurück zum Startpunkt: der Wanderhütte auf dem Brauneberg.

Ausrüstung

Wanderschuhe sind nicht zwingend erforderlich. Dafür aber - wenn am im Sommer unterwegs ist - Sonnencreme. Bei der Tour durch die sonnige Weinlage ist Schatten Mangelware.

Sicherheitshinweise

Der Weg ist familien- und kinderwagengerecht, Wander- oder Trekkingschuhe sind ausreichend.

Anfahrt

Vom Ort Brauneberg aus fahren Sie über die Mülheimer Brücke Richtung Lieser. Direkt hinter der Brücke links führt eine Waldstraße rechts rüber in den Brauneberg. Der Straße folgend kommen Sie zur Wandererhütte. Dort befindet sich der entsprechende Wandererparkplatz.

Startpunkt der Tour

Wandererparkplatz auf dem Brauneberg, auf der gegenüberliegenden Moselseite des Ortes Brauneberg

Zielpunkt der Tour

Wandererparkplatz auf dem Brauneberg, auf der gegenüberliegenden Seite des Ortes Brauneberg

Parken

Wandererparkplatz auf dem Brauneberg, auf der gegenüberliegenden Moselseite des Ortes Brauneberg

Öffentliche Verkehrsmittel

www.moselbahn.de 

www.vrt-info.de,

www.bahn.de

Taxi Edringer: 06531 - 8149, Taxi Priwitzer: 06531 - 96970, Taxi Reitz: 06531 - 6455

Tipp des Autors

Sie machen Urlaub an der Mosel und suchen eine Unterkunft? Sie können bei uns online suchen und buchen. Oder vielleicht lieber Mehrtagestouren? Unsere Pauschalarrangements rund um das Thema Wandern und den Moselsteig sind dann das Richtige für Sie: www.bernkastel.de.

Weitere Infos / Links

Wein- und Ferienregion Bernkastel-Kues GmbH
Gestade 6
54470 Bernkastel-Kues
Tel. 06531/50019-0
www.bernkastel.de
info@bernkastel.de

Tourist-Information Brauneberg
Moselweinstr. 101
54472 Brauneberg
Tel. 06534/933333
www.brauneberg.de
info@brauneberg.de

Höhenprofil:



Quelle: Wein- und Ferienregion Bernkastel-Kues GmbH

Autor: Christina Jochum

Ihr Urlaubstelefon +49 6531 500 190
Gäste für Gäste
Ferienland liveAktuelles - BlogGepostetGäste für Gäste
Impressionen
loading

Urlaub an der Mosel im Ferienland Bernkastel-Kues

  • Die besten Unterkünfte
  • Die schönste Landschaft
  • Die interessantesten Touren
  • Ihr unvergesslicher Aufenthalt