Ferienland-Wanderweg - Panoramaweg - Mülheim

mittel
10.300 m
187 m
186 m
2:30 h
116 m
267 m

Auf dem Rundwanderweg gibt es keine nennenswerten Steigerungen. Auch deshalb ist er sehr familienfreundlich. Einkehren kann man in Mülheim: in Restaurants oder in Straußwirtschaften. Für unterwegs ist Rucksackverpflegung angesagt.


Eigenschaften


Nice views
Round tour
Suitable for families and children


Empfohlene Jahreszeit


Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Der Ausgangspunkt dieser Tour ist der Wandererparkplatz am Feuerwehrhaus in der Ortsmitte von Mülheim, direkt am Festplatz. Vom Feuerwehrhaus führt links bergan ein Weg durch das Wohngebiet, nach 200 m biegt dieser Weg rechts ab in den Bergfried, welcher aus dem Ort führt. Der Beschilderung des Panoramawegs folgend, gelangt man am Ende des Wohngebietes durch eine Unterführung der Bundesstraße 53 in die Weinberge. Auf den Weinbergswegen des Johannisberg genießt man einen imposanten Ausblick über die Weinberge bis auf die Mosel. Der Weg verläuft weiter geradeaus, wo er über Wiesen und Felder durch den Andeler Wald führt. Im Waldgebiet oberhalb dieses Weinortes verlässt man den Waldweg an der Weggabelung, parallel zum Goldbach. Dem Waldpfad links folgend, gelangt man nach einiger Wanderung wieder in die Mülheimer Weinberge. Links über diesen Bergen thront das Elisenhäuschen, zu dem sich ein Abstecher unbedingt lohnt. Um dieses Häuschen rankt sich eine Sage, deren Hauptdarsteller kein geringerer als Napoleon ist. Auf seinem Rückzug nach der verlorenen Schlacht in Leipzig schlug der französische Kaiser Napoleon Bonaparte 1813 unweit von Mülheim sein Lager auf. Nach durchzechter Nacht bedrängte einer der Soldaten eine Winzersfrau, deren Mann den Franzosen daraufhin tötete. Napoleon befahl, den Ehemann auszuliefern, andernfalls würde der Ort gebrandschatzt. In dieser Situation bot ein Mülheimer Bürger 3000 Taler als Vergeltung und rettete damit seinen Ort. Als Dank erhielt der von der Gemeinde ein wertvolles Stück Land, auf dem er einen Weinberg anlegte und ihn zur Erinnerung an die preußische Königin "Luisenweinberg" nannte. Der Volksmund machte daraus schnell den Elisenberg.
Nach einem kurzen Abstecher zu diesem Häuschen, gibt es in den Serpentinen der Weinbergswege ein weiteres Highlight: Von der Weinlage „Veldenzer Kirchberg“ aus, wo der Wanderweg „Grafen, Gold und Schwarzer Peter“ kreuzt, erstreckt sich ein atemberaubender Blick über das Moseltal. Den Weinbergswegen folgend,  gelangt man ins schöne Bachtal des Veldenzer Bachs. Der Ort Veldenz bildete unter anderem mit Mülheim und Andel die frühere Grafschaft Veldenz. Talwärts führt der Weg entlang des Bachlaufs zurück zum Ausgangsort am Feuerwehrhaus. Am angrenzenden Markt- bzw. Festplatz findet jedes Jahr nach alter Tradition ein bekanntes Volksfest statt: der „Mülheimer Markt“.  In der ersten Augustwoche jedes Jahres feiern Einheimische und Gäste den Markt, der bereits 500 Jahre alt ist und auf einen Markt- und Gerichtstag der Grafen von Veldenz zurück geht. Höhepunkte dieses Festes sind die große „Grafschafter Weinprobe“, welche jedes Jahr den Startschuss liefert. Ein prächtiger Umzug bildet neben Rummel und Krammarkt einen weiteren Höhepunkt.

Ausrüstung

Wander- oder Trekkingschuhe, Rucksackverpflegung

Sicherheitshinweise

Breite Straßen und sichere Wege.

Anfahrt

Von der B53 kommend, liegt Mülheim an der Mosel ca. 5 Kilometer moselaufwärts von Bernkastel-Kues entfernt.

Startpunkt der Tour

Wandererparkplatz beim Feuerwehrhaus, 54486 Mülheim

Zielpunkt der Tour

Wandererparkplatz beim Feuerwehrhaus, 54486 Mülheim

Parken

Start und Ziel des Wanderweges ist der Wandererparkplatz beim Feuerwehrhaus. Gegenüber und neben dem Feuerwehrhaus der FFW Mülheim / Mosel sind ausreichend kostenfreie Parkplätze vorhanden. Talweg, 54486 Mülheim

Öffentliche Verkehrsmittel

www.moselbahn.de,  www.vrt-info.de oder www.bahn.de

Taxi Edringer: 06531 - 8149

Taxi Priwitzer: 06531 - 96970

Taxi Reitz: 06531 - 6455

Tipp des Autors

Verpflegung für unterwegs gibts in Geschäften und Cafès in Mülheim an der Mosel. Unterwegs gibts an diversen Stellen Platz für eine schöne Rast.

Weitere Infos / Links

Wein- und Ferienregion Bernkastel-Kues GmbH
Gestade 6 
54470 Bernkastel-Kues 
Tel. 06531/50019-0
www.bernkastel.de

Höhenprofil:



Quelle: Wein- und Ferienregion Bernkastel-Kues GmbH

Autor: Anne Bohn-Kiebel

Folgende Unterkünfte könnten Sie interessieren

Hausansicht

Weingut R. Hettgen

Weingut mit Weinausschank, schöner Innenhof, gemütliche Zimmer mit gutem Frühstück. 2 Doppelzimmer..

Außenansicht

Wein- und Gästehaus Schwab

Neubau in der Nähe der Weinberge gelegen. Wir bieten Ihnen modern eingerichtete Gästezimmer mit..

Wissenswertes von A - Z

Schiffsanlegestelle in Alt Piesport

Schiffsanleger "Alt Piesport"

Die Schiffsanlegestelle in Alt Piesport ist gegenüber dem Bürgerhaus bzw. neben dem Landgasthof..

Die Mosel auf der Mosel erleben ...

Schiffsanlegestelle Minheim

Die Schiffsanlegestelle in Minheim befindet sich am "Alten Fährkopf". Die aktuellen..

Diese Veranstaltungen könnten Sie interessieren

Führungen auf der Burg Landshut

Burg-Landshut-Führung

Römer, Ritter, Ränkespiele! - Geschichte wird lebendig – Neue Führung auf der Burg LandshutNach langjähriger Renovierung ist es endlich soweit: Die Burgruine Landshut, hoch über Bernkastel gelegen, öffnet wieder ihre Tore. Was neu ist? Neben dem Zugang zum Bergfried (dem Turm) gibt es nun auch einen barrierefreien Rundgang um die Burg, auch dank des behindertengerechten Aufzuges. Während dieses „Gangs um die Burg“ weisen Informationstafeln nicht nur den Weg, sie informieren auch über diverse Aspekte der Burg-Geschichte wie über das römische Kastell, dass hier vor ca. 1500 Jahren errichtet wurde, oder Details wie die ehemalige „doppeltürmige Toranlage“ oder die „Westflanke der spätrömischen Befestigung“.Kurzweilige Führung - Start im AugustWenn Sie so „richtig“ in die reiche Historie der Burg Landshut eintauchen möchten, ist die NEUE Burg-Führung genau das Richtige! Sorgsam ausgebildete Stadtführerinnen und Stadtführer informieren kompetent und kurzweilig und sind zudem – entsprechend dem historischen Ambiente – in historische Kostüme gekleidet.Kosten: 6 Euro pro Person (für Erwachsene)Uhrzeit: 11:30 UhrDauer: 45 MinutenTreffpunkt: Aufzug an der BurgAnmeldung erforderlich im Mosel-Gäste-Zentrum, Gestade 6, Fon 06531 500190, info@bernkastel.de, bis samstags, 14 Uhr. Führungen, wann Sie möchten ...Für Gruppen kann diese Führung natürlich auch zu anderen Zeiten gebucht werden. Der Preis für eine Stunde in deutscher Sprache beträgt 70 Euro, in englischer Sprache 85 Euro für maximal 25 Personen. Der Treffpunkt ist wahlweise am Aufzug an der Burg oder am Parkplatz der Jugendherberge.Reservierungen sind unter 06531 500190 im Mosel-Gäste-Zentrum möglich.
Urlaubsort Bernkastel-Andel an der Mosel

Sommerfest im Mehrgenerationenpark in Bernkastel-Kues

Zu dieser Veranstaltung liegen keine weiteren Informationen vor.

Ihr Urlaubstelefon +49 6531 500 190
Gäste für Gäste
Ferienland liveAktuelles - BlogGepostetGäste für Gäste
Impressionen
loading

Urlaub an der Mosel im Ferienland Bernkastel-Kues

  • Die besten Unterkünfte
  • Die schönste Landschaft
  • Die interessantesten Touren
  • Ihr unvergesslicher Aufenthalt