Seitensprung Graf Georg Johannes

mittel
13.978 m
669 m
657 m
4:48 h
169 m
423 m

Auf dem Rundwanderung durch einen Teil der ehemaligen Grafschaft Veldenz gehts hoch und runter. Unterwegs gibts Einkehrmöglichkeiten und schöne Stellen zum Rasten.


Eigenschaften


Round tour


Empfohlene Jahreszeit


Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

In der ehemaligen Grafschaft Veldenz und in einem der schönsten Seitentäler der Mosel erwartet den Wanderer ein Premiumerlebnis. Rund 14 Kilometer lang ist der Graf Georg Johannes Weg - nach dem berühmtesten Spross des Veldenzer Grafengeschlechts benannt. Er heiratete 1563 eine Tochter König Gustavs I. von Schweden, war Pfalzgraf bei Rhein, Herzog in Bayern und Graf von Veldenz und Lützelstein. Die Stammesgeschichte der Grafen von Veldenz ist sehr interessant, zumal diese auch mit dem berühmten Wittelsbacher Adel verwandt waren.
Start und Ziel ist die Villa Romana in der Dorfmitte von  Veldenz. Zunächst schlängelt sich der Weg an einer Bergflanke des Veldenzer Baches bzw. Hinterbaches entlang. Immer wieder kann man den Ausblick auf den Sitz der ehemaligen Grafen, Schloss Veldenz mit seinen Ruinen, bewundern. Dann wird der Bach im Talgrund dreimal überquert. An der Thielenmühle folgt der Aufstieg zur "Heidenmauer", ein ca. 90 Meter langer Steinwall - Zeugnis einer ehemaligen Fliehburg der Kelten. Auf dem Bergsporn geht es weiter bis zur Kapelle von Thalveldenz und dem Aufgang zum Schloss.
Schloss Veldenz war ursprünglich ein Lehen des Hochstifts Verdun. Die Vorfahren der späteren Grafen können bis ins 11. Jahrhundert nachgewiesen werden. Seit 1107 residierten die Grafen auf dem Schloss, das Sonnenkönig Louis XIV. 1681 schleifen ließ. Heute befindet es sich in Privatbesitz und öffnet seine Tore nur noch zu besonderen Anlässen.
Der Weg führt weiter zum Rittersturz, ein Felsvorsprung, wo sich der Sage nach der Teufel mit einem Ritter hinabgestürzt haben soll. Dann folgt der letzte Anstieg zum Pionierfelsen und  zur Josephinenhöhe. Der Veldenzer Hausberg ist benannt nach der Kaiserin Josephine Beauharnais, der ersten Frau Napoleons, als Reminiszenz an die Zeit als die Grafschaft Veldenz zu Frankreich gehörte (1794 bis 1815). Von hier kann man einen phantastischen Ausblick genießen.

Ausrüstung

Stabiles Schuhwerk, Regenjacke und Rucksackverpflegung sind empfehlensert

Sicherheitshinweise

Keine spezifischen Sicherheitshinweise

Anfahrt

Vom Autobahndreieick Wittlich (A1, A60) auf der Bundeststraße B50 nach Bernkastel-Kues (ca. 20 Minuten), dann moselaufwärts nach Veldenz (ca. 16 Minuten).

Startpunkt der Tour

Veldenz, Münzbrunnen an der Villa Romana

Zielpunkt der Tour

Veldenz, Münzbrunnen an der Villa Romana

Parken

Im Ort Veldenz stehen Parkplätze zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug und Bus nach Bernkastel-Kues, dann weiter mit dem Bus.

Tipp des Autors

Im Keller der "Villa Romana", dem Start- und Zielpunkt der Wanderung, können die Reste einer römischen Badeanlage (Hypokaustanlage)  besichtigt werden.

Weitere Infos / Links

Mosel-Gäste-Zentrum (Tourist-Information)
Gestade 6
54470 Bernkastel-Kues
Telefon 06531 500190
Fax 06531 5001919
info@bernkastel.de
http://www.bernkastel.de

 

Verkehrsamt Veldenz
Hauptstraße 25
54472 Veldenz
Telefon 06534 1203
Fax 06534 8238
verkehrsamt-veldenz@t-online.de
www.veldenz-mosel.de

 

Höhenprofil:



Quelle: Wein- und Ferienregion Bernkastel-Kues GmbH

Autor: Claus Dürrmann

Ihr Urlaubstelefon +49 6531 500 190
Gäste für Gäste
Ferienland liveAktuelles - BlogGepostetGäste für Gäste
Impressionen
loading

Urlaub an der Mosel im Ferienland Bernkastel-Kues

  • Die besten Unterkünfte
  • Die schönste Landschaft
  • Die interessantesten Touren
  • Ihr unvergesslicher Aufenthalt