Mosel-Radweg von Metz nach Koblenz

Ihr Urlaub – Freuen Sie sich auf:

  • 7 Übernachtungen
  • Gepäcktransport
  • 7 Tage Servicehotline
  • ab 519,00 Euro

Mosel-Radweg von Metz bis Koblenz

Anreisetermine: täglich vom 22.04. bis 21.10.2017

Beginnen Sie diese schöne Radreise in Nordfrankreich in der historischen Stadt Metz, deren alte Befestigungsanlagen an der Mosel noch heute zum Spazieren einladen. Dem jungen Flusslauf folgen Sie ins Dreiländereck Frankreich, Luxemburg und Deutschland. Freuen Sie sich ab Perl auf einen ausgezeichneten Radweg, der Sie durch viele kleine Weindörfer in die Römerstadt Trier bringt. Entdecken Sie so berühmte Moselorte Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach und Cochem, ehe Sie den Zusammenfluss von Mosel und Rhein am Deutschen Eck in Koblenz bewundern.

------------------------------------------------------

Preis pro Person in Euro

A

B

Doppelzimmer

599,00

519,00

Einzelzimmer

784,00

671,00

A Komforthotels, B familiengeführte Gasthöfe und Hotels

------------------------------------------------------

Saisonzuschlag:
13.05. - 18.08.2017: 20,00 Euro (Kat. B) bzw. 25,00 Euro (Kat. A)
19.08. - 30.09.2017: 60,00 Euro (Kat. B) bzw. 85,00 Euro (Kat. A)

------------------------------------------------------

Leistungen:

  • 7 x Übernachtung mit Frühstück
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • touristische Informationen
  • 7 Tage Servicehotline

Individuell buchbare Zusatzleitungen:

Tourenrad inklusive Packtasche, Bereitstellung und Abholung im Hotel: 60,00 Euro pro Person

E-Bikes inklusive Packtasche, Bereitstellung und Abholung im Hotel: 160,00 Euro pro Person

Rücktransfer von Koblenz nach Metz (nur samstags 9:00 Uhr): 70,00 pro Person

Zusatznacht in Metz und Koblenz: Preise auf Anfrage

Zur Buchung

Ihr Radurlaub an der Mosel: Tag für Tag

1. Tag: individuelle Anreise nach Metz

Kommen Sie heute rechtzeitig nach Metz, denn die Hauptstadt der Region Lothringen ist Sehenswert! Von der Römerzeit bis zur aktuellen Gegenwart hat die Stadt einzigartige Bauwerke vorzuweisen und ist als Bischofssitz, Universitätsstadt und Zentrum zeitgenössischer Kunst gleichermaßen berühmt. Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der Altstadt laden gleich mehrere weitläufige Parkanlagen zum Ausruhen ein und die alten restaurierten Befestigungsanlagen der Stadt sind auch einen Rundgang wert.

2. Tag: von Metz nach Perl (27 bis 63 km)

Bitte beachten: Der Mosel-Radweg ist in Frankreich noch nicht so gut ausgebaut, daher radeln Sie zwischen Metz und Thionville (35 km) immer wieder auf verkehrsreichen Straßen. Unsere Empfehlung: diese Strecke mit einer Zugfahrt zu überbrücken; Direktverbindung; kostenlose Fahrradmitnahme. Fast den kompletten Radeltag verbringen Sie heute in Frankreich. Lassen Sie sich unterwegs von der berühmten französischen Küche verwöhnen und genießen Sie einen guten 'Cafe au lait'. Da der Moselradweg in Frankreich noch nicht so gut ausgebaut ist, haben Sie zu Beginn zwischen Metz und Thionville (35 km) immer wieder kleine Teilstücke, wo Sie auf verkehrsreichen Straßen radeln müssen. (Wir empfehlen daher, diesen Abschnitt mit einer Zugfahrt zu überbrücken; Direktverbindung; kostenlose Fahrradmitnahme). Ab Thionville können Sie sich über eine verlässliche und gute Beschilderung freuen und wohl gelaunt ganz eng am Wasser radeln bis zur deutsch französischen Grenze. Direkt hinter der Grenze auf deutschem Boden haben Sie Perl erreicht und können nun noch übersetzen nach Schengen (andere Moselseite / Luxemburg), bekannt durch das europäische Abkommen, welches den freien Waren- und Personenverkehr regelt, oder einen schönen Radausflug unternehmen zur Römischen Villa Borg (5 km östlich von Perl). Staunen Sie hier über die Ausgrabungen, über die Rekonstruktion des Herrenhauses und Villenbades, über die neue Anlage alter römischer Gärten und genießen Sie eine Erfrischung in der römischen Taverne.

3. Tag: von Perl nach Trier  (ca. 52 km)

Heute begleiten Sie zum ersten Mal die weiten Weinhänge rechts und links der Mosel. Machen Sie einen Abstecher nach Remich, dessen südländisches Flair in den vielen Cafes und Bistros an der 3 km langen Moselpromenade spürbar wird. Schenken Sie dem Ort, der bei den Römern Remacum hieß, ein wenig Ihrer Zeit und staunen Sie über die alten Gassen und die Dekanatskirche von 1817. Stärken Sie sich auf den Moselterrassen, ehe Sie Ihren Weg am rechten Moselufer fortsetzen und so bis Konz gelangen und dort die Mündung der Saar in die Mosel überqueren. Von hier ist es dann nicht mehr weit bis Trier und so haben Sie noch Zeit für einen ausgiebigen Stadtrundgang mit einem Besuch der Porta Nigra, des Amphitheaters, der Kaiserthermen oder des herrlichen Doms.

4. Tag: von Trier nach Piesport (ca. 48 km)

Dieser Tag ist ein echter Klassiker mit römischer Vergangenheit und gegenwärtiger Weinkultur. Auf dem Mosel Radweg radeln Sie nach Mehring, wo die Villa Rustica auf Ihren Besuch wartet. Als Villa Rustica bezeichnet man ein Landhaus beziehungsweise Landgut im römischen Reich. Heute sind die rekonstruierten Gebäude und Grundmauern wieder zu besichtigen. Gemütlich rollen Sie anschließend nach Trittenheim, wo ein Weinlehrpfad über das Arbeitsjahr des Winzers, heimische Rebsorten und die Rebenaufzucht informiert. Kurz vor Ihrem Tagesziel liegt Neumagen-Dhron, der älteste Weinort Deutschlands! Was liegt näher, als hier noch einen Schoppen zu probieren.

5. Tag: von Piesport nach Traben-Trarbach (ca. 40 km)

Die zwei berühmten Moselstädte Bernkastel-Kues und Traben-Trarbach sowie das bekannte Weinanbaugebiet "Kröver Nacktarsch" krönen den heutigen Tag. Staunen Sie über das bunte, vielfältige Fachwerk auf dem Bilderbuch-Marktplatz von Bernkastel-Kues, und genießen Sie in Traben-Trarbach eine herrliche Schiffsrundfahrt.

6. Tag: von Traben-Trarbach nach Cochem (ca. 55 km)

Heute entdecken Sie Enkirch, ein Schmuckstück moselländischer Fachwerkarchitektur, und Zell, den Weinort mit der ‚Zeller Schwarzen Katz’. Legen Sie eine lohnenswerte Pause im kleinen Beilstein ein, das stolz den Beinamen „Rothenburg an der Mosel“ führt, und freuen Sie sich auf Cochem mit seinem malerischen Zentrum und der alten Reichsburg aus dem 11. Jahrhundert.

7. Tag: von Cochem nach Koblenz (ca. 49 km)

Heute lohnt ein Abstecher zur mittelalterlichen Burg Eltz, ehe der Mosel Radweg Sie in so sehenswerte Weindörfer wie Koben Gondorf und Winningen führt und schließlich ans Deutsche Eck. Genießen Sie den weiten Blick auf das herrliche Rheintal und freuen Sie sich auf einen schönen Abend in Koblenz.

8. Tag: individuelle Abreise ab Koblenz

Heute endet Ihre schöne Radreise im Herzen von Koblenz. Wer zurück nach Metz möchte, kann jeden Samstag unseren praktischen Rücktransfer via Saarbrücken oder Trier im Kleinbus mit Gepäck und Privaträdern buchen. Die Abfahrt ist immer um 09.00 Uhr morgens, Ankunft in Metz gegen 13.30 Uhr. Wer noch am Rhein weiterradeln möchte, kann seine Radreise bis Köln oder Mainz verlängern.

Zur Buchung

Ihr vertrauensvoller Reiseservice

Verena Ohlberger Ferienland Bernkastel-Kues

  • Offizielle Buchungsstelle für Ihren Urlaub im Ferienland Bernkastel-Kues
  • Sorgfältige Vorbereitung & Planung
  • Reiseexpertise rund um die Mosel

Persönlich vor Ort: Tel. 06531 500195 

Erholung und Abwechslung im Radurlaub an der Mosel - Weitere Angebote

Drei-Länder-Tour

Drei-Länder-Tour

Durch Deutschland - Frankreich - Luxemburg! Beeindruckende Natur- und Flusslandschaften inklusive!

5 ÜF: ab 395,00 Euro

Details anzeigen
Mosel-Radweg II

Mosel-Radweg II

8 Tage von Luxemburg nach Koblenz: Staunen - Erleben - Genießen! Los geht's im UNESCO-Weltkulturerbe!

7 ÜF: ab 640,00 Euro

Details anzeigen
Mosel-Radweg Winzerhoftour

Mosel-Radweg Winzerhoftour

Von Winzerhof zu Winzerhof. Mit Kellerbesichtigung und Weinproben in diversen Moselorten!

5 ÜF: ab 445,00 Euro

Details anzeigen
u
loading

Urlaub an der Mosel im Ferienland Bernkastel-Kues

  • Die besten Unterkünfte
  • Die schönste Landschaft
  • Die interessantesten Touren
  • Ihr unvergesslicher Aufenthalt