Sie befinden sich hier: Regionen | Bernkastel-Kues | Sehenswertes | Graacher Tor

Heimatmuseum Graacher Tor

Museen sind populäre Ziele für jeden, der seinen Urlaub an der Mosel verbringt. In Bernkastel-Kues informiert das Heimatmuseum Graacher Tor spannend über die wechselvolle Geschichte der Stadt. Das Museum selbst hat auch eine aufregende Historie...

Das Graacher Tor in Bernkastel-Kues an der Mosel wurde um 1300 als eines der ehemals acht Durchlässe der Stadtbefestigung im Norden von Bernkastel errichtet. Es trägt seinen Namen nach dem Nachbarort Graach, in dessen Richtung die durch das Tor führende Straße führt. Das Tor wurde am 21. September 1689 durch den unter Ludwigs XIV. von Frankreich dienenden General Montalt geschleift. Ursprünglich war ein hoher Torturm. Nach seiner Zerstörung wurde im 18. Jahrhundert ein zweigeschossiger Bau mit einer überwölbten Durchfahrt: das bis heute erhaltene Tor. Auf dem Graacher Tor wurde auf landesherrlichen Befehl im Jahr 1734 ein Gefängnis errichtet. Später entstanden hier Wohnungen sowie ein Obdachlosenasyl.
1985 entschied die Kolpingsfamilie, im Graacher Tor ein Heimatmuseum mit kulturhistorischen Exponaten einzurichten. Die letzte Gebäudemodifikation erhielt das Tor im Jahre 2002 als Nachbauten der hölzernen Pforten eingesetzt wurden.

Architektur
Das Graacher Tor besitzt eine barock überformte Durchfahrt mit einem Mansarddach, das aus der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts stammt. Ursprünglich erreichte das Gebäude eine dreifache Höhe, da sich über dem Torbogen ein Wehrturm befand, der auf Stichen aus dem Jahre 1590 zu sehen ist und eine Helmbedachung mit Ecktürmen aufweist. Nach dem Umbauten zu Beginn des 18. Jahrhunderts entstand ein niedrigerer Bau mit Stilelementen der Renaissance. Während zur Stadtaußenseite die glatte, wehrhafte Struktur des Tores auffällt, zeigt das Gebäude zu der Stadt zugewandten Seite ein gemütlich wirkendes Gebäude mit einer mützenartigen Schieferbekleidung, die sich der Struktur der Nachbargebäude anpasst. Auffallend ist die rechteckige Struktur des Baus. Die Optik des Erdgeschosses wird durch die aus roten Rustikalquadern errichtete wuchtige Rundbogenform der Durchfahrt dominiert. Über dem Torbogen wurde zentral in einer Nische eine Figur des Stadtpatrons, St. Michael angebracht. Diese überwacht sowohl den Ein- als auch den Ausgang. Bei ihr handelt es sich nicht mehr um die Originalfigur, die sich inzwischen im Trierer Diözesanmuseum befindet.
Das einzig erhaltene Stadttor in Bernkastel-Kues ist das Graacher Tor. Acht Stadttore und Pforten durchbrachen den Mauerring der alten Stadt Bernkastel. Seit 1985 ist in diesem Stadttor ein Heimatmuseum eingerichtet.

Gründung
Seit der Gründung im Jahr 1985 wird das Heimatmuseum von Mitgliedern des Förderkreises, der Kolpingfamilie Bernkastel St. Michael 1856 und mit Unterstützung der Stadt Bernkastel-Kues, in Eigeninitiative ausgebaut und betreut. Das im Stadtkern gelegene Heimatmuseum informiert, ergänzend zum Weinmuseum und der Stiftung des großen Moselkardinals Nikolaus von Kues, die Besucher und Gäste über die 700-jährige Stadtgeschichte und die Entwicklung Bernkastels.

Aufbau
In vier Räumen sind wertvolle kulturhistorische Exponate ausgestellt. Darunter alte Ansichten, Karten, Fahnen, Wappen, Siegel, Holzplastiken, Ausstattungsgegenstände des ehemaligen Kapuzinerklosters, die Darstellung einer Bernkasteler Schiffer- und Kaufmannsfamilie, die Biographie des in Bernkastel geborenen Kirchenmusikers und Komponisten Professor Hermann Schroeder, die Originalfahne der Bernkasteler Bürgerwehr aus dem Revolutionsjahr 1848 sowie die mittelalterlichen Strafen des ehemaligen Hochgerichts Bernkastel.

Öffnungszeiten
Freitag von 18 bis 20 Uhr
Samstag und Sonntag von 15 bis 17 Uhr
Preis 2 €, Kinder 1 Euro
Museumsnacht ist von September bis Oktober donnerstags von 19 bis 21 Uhr.

Folgende Unterkünfte könnten Sie interessieren

Petrushof

Weingut Petrushof - Pension - Vinothek

Unser familiengeführtes Weingut liegt idyllisch in den Weinbergen nahe Bernkastel. Erholen Sie sich..

Zimmerbeispiel

Gästehaus Zummethöhe

Herzlich willkommen in unserem Haus, im schönen Ortsteil Graacher-Schäferei. 330 m über dem..

Wissenswertes von A - Z

Josephshof im Weinort Graach

Josephshof

Am Josephshof im Weinort Graach wurde eine weitere römische Kelteranlage an der Mosel nachgewiesen.

Grill- und Schutzhütte Graach

Grill- und Schutzhütte "Auf Hahn"

Hier bei der Grill- und Schutzhütte "Auf Hahn" ist auch der Graacher Schießstand zu finden.

Diese Veranstaltungen könnten Sie interessieren

Urlaub an der Mosel im Weinort Graach

Kellerwegfest in Graach

Winzer von Graach laden ein zum verweilen und genießen. Probieren Sie die erlesenen und..

Weinberge im Moselort Graach

Waldfest des Schützenvereins in Graach

im Schützenhaus auf der Graacher Schäferei. Preisschießen mit wertvollen Sachpreisen. mit..

Graacher Tor

Anzeige

Ihr Urlaubstelefon +49 6531 500 190
Gäste für Gäste
Ferienland liveAktuelles - BlogGepostetGäste für Gäste
Impressionen
loading

Urlaub an der Mosel im Ferienland Bernkastel-Kues

  • Die besten Unterkünfte
  • Die schönste Landschaft
  • Die interessantesten Touren
  • Ihr unvergesslicher Aufenthalt